Headerbild
Einstreu Alpaka

ALPAKAS

Alpakas kommen eigentlich aus Peru, Chile und Bolivien.
Sie sind sehr robust, – auch Temperaturschwankungen bereiten ihnen keine Probleme!  
Wie die Lamas gehören sie zur Familie der Kamele.
Als Schwielensohler haben sie softe Polster unter ihren Hufen, die ihnen guten Grip geben und den Weidegrund schonen. 
Die sozialen Tiere brauchen Alpakas um sich und wollen in Gruppen gehalten werden. 

Haltungsempfehlung

  • Gruppenhaltung, mind. paarweise
    Stuten- oder Wallachgruppen 
  • Gut belüfteter, zugfreier Stall mit breitem Ausgang zur wetterabgewandten Seite, hell, aber etwas dunkler als die Umgebung
    Liegefläche pro Tier ca. 2 – 3 m²
    Funktionsbereiche zum Trinken, Fressen und Ruhen
    Weide zur Futteraufnahme und als Auslauf: für 2 Tiere mindestens 1.000 m² zusätzlich 100 m² für jedes weitere Tier, Zaunhöhe ca. 1,40m
  • Platz vor dem Stall (Paddock) mit rutschfestem Untergrund
  • eingezäunte Bäume (keine Obstbäume!) als Schattenspender
  • Wasser in Tränke-Eimern oder aus Schwimmertränken
  • für die Heufütterung im Stall mehrere am Boden stehende Heukästen


PRODUKTEMPFEHLUNG - HYGIENE

Unter- und Einstreu

Die Unter- und Einstreu bildet eine extra saugfähige Basis und einen wärmeisolierenden Puffer.

PRODUKTEMPFEHLUNG - ERNÄHRUNG

Futtermittel

Grundfutter mit hohem Gehalt an strukturierter Rohfaser.

PRODUKTEMPFEHLUNG - LIEGEFLÄCHE

Überstreu

Die Überstreu bildet eine komfortable Liegefläche.

REINIGUNG

Kot- und Harnabsatzbereiche im Stall- und Auslaufbereich reinigen: täglich
Komplette Erneuerung des Bodengrundes: mind. 1 x pro Woche

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Tools und Komponenten, wie Google Analytics und Marketing Cookies, welche uns helfen Daten über Ihr Nutzungsverhalten auf unserer Website auszuwerten. Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Datenschutzinformationen